Übersichtlich zusammengestellt findet Sie hier alle Exkursionen, Vorträge und Veröffentlichungen rund um das Thema „Weltkriegsgedenken in der Eifel“. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die offenen Angebote hinaus Wünsche für individuelle Touren oder Besichtigungen haben. 

Termine

Termin-Suche
Offene Führung: Kall-Trail - Die Allerseelenschlacht - November 1944
Datum: 20.10.2019
Veranstaltungsort: Parkplatz Kirche Vossenack, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kall-Trail - Die Allerseelenschlacht - November 1944

Im November 1944 musste die 28. US-Infanteriedivision die größte Niederlage einer amerikanischen Division auf dem europäischen Kriegsschauplatz hinnehmen.

Auf dieser Führung folgt Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms den Spuren der Ereignisse und zeigt die Gründe der amerikanischen Niederlage auf.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 8,5 km | Höhenunterschied: 160 m | Steigung: 360 m

Offene Führung: Windhunde in Hürtgen – Angriff der Kampfgruppe Grollmann
Datum: 24.11.2019
Veranstaltungsort: Parkplatz Brandenburger Tor, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Windhunde in Hürtgen – Angriff der Kampfgruppe Grollmann

Mitte November 1944 wurde der bereits begonnene Abzug der Windhunde gestopt, als die Amerikaner das 12. US-Infanterie-Regiment in den Wittscheidt verlegten und damit eine Überzahl an frischen Kräften hatten. Die noch vorhandenen Teile der Windhaunde wurden darauf im Hürtgenwald belassen, um durch einen Angriff auf das nordwestliche Ende des Minenfeldes "Wilde Sau" die Angriffsbemühungen der Amerikaner zu unterbinden.

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms zeigt Ihnen auf dieser Führung noch vorhandene Spuren der Kampfhandlungen.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 7 km | Höhenunterschied: 150 m | Steigung: 150 m

Offene Führung: Wo alles begann - die Ausgangsposition der Schlacht im Hürtgenwald!
Datum: 23.02.2020
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz "Drei-Kaiser-Eichen" , 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Wo alles begann - die Ausgangsposition der Schlacht im Hürtgenwald!

Auf dieser Führung führt Sie Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms an den Ort, wo die Schlacht am 06.10.1944 ihren Anfang genommen hat.

Wegstrecke: ca. 8 km
Dauer der Führung: ca. 4 Stunden

Hunde dürfen angeleint mitgenommen werden!

Festes, wasserdichtes Schuhwerk wird empfohlen!

Wichtig:
Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Daher ist eine gewisse körperliche Fittness unabdingbar!
Die Teilnahme erfolgt stets auf eigene Gefahr!

Offene Führung: Okt. 44 - Kampf um Ochsenkopf und Peterberg
Datum: 29.03.2020
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Ochsenkopf, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Okt. 44 - Kampf um Ochsenkopf und Peterberg

An keinem anderen Ort im Hürtgenwald wurde so lange gekämpft, wie an der Bunkerlinie Ochsenkopf. Bereits die 9. US-Infantriedivision griff im Oktober 1944 bei der ersten Abwehrschlacht im Hürtgenwald die Bunkerlinie an. Erst der 78. US-Infantriedivision sollte es im Januar 1945 gelingen, die letzten Bunker auszuschalten!

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms zeigt Ihnen auf dieser Führung diverse Spuren der damaligen Kämpfe.

Offene Führung: Reichsausbildungslager Germeter - Jugend im Nationalsozialismus
Datum: 26.04.2020
Veranstaltungsort: Parkplatz Land-Gut-Hotel "Zum Alten Forsthaus", 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Reichsausbildungslager Germeter - Jugend im Nationalsozialismus

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms blickt in dieser Führung auf die ideologische Ausbildung der Jugend im 3. Reich am Beispiel des Reichsausbildugslagers Germeter das von 1941 bis 1942 bestand.

Wegstrecke: ca. 9 km
Dauer der Führung: ca. 4 Stunden

Hunde können angeleint mitgenommen werden.
Gelände: Es wird sich teils im Gelände bewegt, festes Schuhwerk wird empfohlen.

Die Teilnahme erfolgt stehts auf eigene Gefahr.
Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend.

Offene Führung: Kampf um Hürtgen
Datum: 17.05.2020
Veranstaltungsort: Ehrenfriedhof Hürtgen, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kampf um Hürtgen

Auf dieser Führung zeigt Ihnen Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms Spuren der Kämpfe rund um den Ort Hürtgen. Die Kämpfe dauerten vom 25. bis 28.11.1944 und forderten auf beiden Seiten schwere Verluste.

Wegstrecke: ca. 7 km
Dauer der Führung: ca 4 Stunden

Hunde können angeleint mitgenommen werden!
Es wird sich teilweise im Gelände bewegt. Bitte robuste
Kleidung tragen.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
Wandern im Hürtgenwald ist körperlich anstrengend.

Offene Führung: Kampf um die Kall-Talsperre!
Datum: 20.09.2020
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Kall-Brück, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kampf um die Kall-Talsperre!

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms führt Sie auf dieser Tour zu diversen Punkten der Schlacht um die Kall-Talsperre Ende September 1944.

Die Kall-Talsperre war eines der ersten, wichtigen, strategischen Ziele, die die Amerikaner im Hürtgenwald erobern mussten, da eine Sprengung des Dammes zu einer Überflutung des Kall-Tals geführt und damit den geplanten Vorstoß von Vossenack nach Schmidt unmöglich gemacht hätte.

Wegstrecke: ca. 9 km
Dauer der Führung: ca. 4 Stunden

Hunde können angeleint mitgenommen werden.
Bitte robuste Kleidung anziehen, es wird sich teilweise im Gelände bewegt.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend.

Offene Führung: Kall-Trail - Opfergang des 112. US-Infanterie-Regiments
Datum: 18.10.2020
Veranstaltungsort: Vossenack, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kall-Trail - Opfergang des 112. US-Infanterie-Regiments

Im November 1944 musste die 28. US-Infanterie-Division die größte Niederlage einer amerikanischen Division auf dem europäischen Kriegsschauplatz hinnehmen.

Auf dieser Führung folgt Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms den Spuren der Ereignisse und zeigt die Gründe der amerikanischen Niederlage auf.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 8,5 km | Höhenunterschied: 160 m | Steigung: 360 m

Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!

Hunde können angeleint mitgeführt werden.

Offene Führung: Dez. 44 Kampf um Bergstein und Burgberg!
Datum: 22.11.2020
Veranstaltungsort: Bergstein - Parkplatz Burgberg, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Dez. 44 Kampf um Bergstein und Burgberg!

Auf dieser Führung führt Sie Hürtgenwald-Gästeführer Stefen Willms rund um Bergstein und den Burgberg und zeigt Ihnen die noch vorhandenen Spuren der Kämpfe vom 06.12 und 07.12.1944.

An diesen Tagen kam es zu schweren Kämpfen in und um Bergstein, die mit der Einnahme des Burgbergs (Hill 400) durch das berühmte amerikanische 2nd. Ranger Battailon endeten.

Dauer:: ca. 4 Stunden
Strecke: 6 km | Höhenunterschied: 120 m | Steigung: 120 m

Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Die Teilnahme erfolgt stets auf eigene Gefahr.

Hunde können angeleint mitgeführt werden!