Übersichtlich zusammengestellt findet Sie hier alle Exkursionen, Vorträge und Veröffentlichungen rund um das Thema „Weltkriegsgedenken in der Eifel“. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die offenen Angebote hinaus Wünsche für individuelle Touren oder Besichtigungen haben. 

Termine

Termin-Suche
Offene Führung: Kall-Trail - Opfergang des 112. US-Infanterie-Regiments
Datum: 18.10.2020
Veranstaltungsort: Vossenack, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kall-Trail - Opfergang des 112. US-Infanterie-Regiments

Im November 1944 musste die 28. US-Infanterie-Division die größte Niederlage einer amerikanischen Division auf dem europäischen Kriegsschauplatz hinnehmen.

Auf dieser Führung folgt Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms den Spuren der Ereignisse und zeigt die Gründe der amerikanischen Niederlage auf.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 8,5 km | Höhenunterschied: 160 m | Steigung: 360 m

Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!

Hunde können angeleint mitgeführt werden.

Bitte beachten Sie, das die Führung unter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Schutzbedingungen durchgeführt wird. Halten Sie bitte 1,5 Meter Mindestabstand zu anderen Personen. Name und Adresse der Teilnehmer wird notiert. Es können max. 30 Personen an der Führung teilnehmen.

Kündigen Sie Ihren Besuch bitte per Mail vorab an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an

Offene Führung: Dez. 44 Kampf um Bergstein und Burgberg!
Datum: 22.11.2020
Veranstaltungsort: Bergstein - Parkplatz Burgberg, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Dez. 44 Kampf um Bergstein und Burgberg!

Auf dieser Führung führt Sie Hürtgenwald-Gästeführer Stefen Willms rund um Bergstein und den Burgberg und zeigt Ihnen die noch vorhandenen Spuren der Kämpfe vom 06.12 und 07.12.1944.

An diesen Tagen kam es zu schweren Kämpfen in und um Bergstein, die mit der Einnahme des Burgbergs (Hill 400) durch das berühmte amerikanische 2nd. Ranger Battailon endeten.

Dauer:: ca. 4 Stunden
Strecke: 6 km | Höhenunterschied: 120 m | Steigung: 120 m

Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Die Teilnahme erfolgt stets auf eigene Gefahr.

Hunde können angeleint mitgeführt werden!

Bitte beachten Sie, das die Führung unter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Schutzbedingungen durchgeführt wird. Halten Sie bitte 1,5 Meter Mindestabstand zu anderen Personen. Name und Adresse der Teilnehmer wird notiert. Es können max. 30 Personen an der Führung teilnehmen.

Kündigen Sie Ihren Besuch bitte per Mail vorab an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an

Offene Führung: Kampf um die Bunkerlinie Peterberg
Datum: 21.02.2021
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Ochsenkopf, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kampf um die Bunkerlinie Peterberg

Auf dieser Führung führt Sie Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms über das Schlachtfeld auf dem Peterberg. Der Peterberg war umkämpft vom Oktober 1944 bis Januar 1945 und gehört damit zu den "Hotspots" der Schlacht im Hürtgenwald.

Ihr Gästeführer erläutert anhand der noch vorhadenen Bodenspuren das damalige Kampfgeschehen.

Dauer der Führung: ca. 4 Stunden
Strecke: ca. 6 km | Höhenunterschied: 50m | Steigung: 50m

Bitte beachten: Die Führungen werden unter den aktuell gültigen Corona-Schutzbestimmungen durchgeführt.

Kündigen Sie Ihre Teilnahme bitte zwingend vorab per Mail an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an. Sie erhalten dann Ihre Anmeldebestätigung die zur Teilnahme an der Führung berechtigt!

Führungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Die Teilnahme erfolgt stehts auf eigene Gefahr.

Offene Führung: Auf den Spuren der "Kampfgruppe Wegelein"
Datum: 28.03.2021
Veranstaltungsort: Parkplatz Land-Gut-Hotel "Zum Alten Forsthaus", 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Auf den Spuren der "Kampfgruppe Wegelein"

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms führt Sie auf dieser Führung rund um Germeter, welches im Oktober 1944 im Zentrum der amerikanischen Angriffe lag.
In diesem Zusammenhang kam es am 11.10.1944 zu einem deutschen Gegenangriff durch die "Kampfgruppe Wegelein" unter Führung von Oberst Helmuth Wegelein, bei dem innerhalb von wenigen Minuten viele Soldaten auf deutscher Seite den Tod fanden.

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms besucht mit Ihnen die Originalschauplätze dieser Kämpfe und zeichnet das Geschehen anhand vorhandener Bodenspuren nach.

Dauer:: ca. 4 Stunden
Strecke: ca. 7 km
Höhenunterschied: 150m | Steigung: 150m

Bitte beachten: Die Führungen werden unter den aktuell gültigen Corona-Schutzbestimmungen durchgeführt.

Kündigen Sie Ihre Teilnahme bitte zwingend vorab per Mail an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an. Sie erhalten dann Ihre Anmeldebestätigung die zur Teilnahme an der Führung berechtigt.

Offene Führung: Kampf um Schwarzenbroch und Laufenburg!
Datum: 25.04.2021
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz "Drei Eichen" , 52379 Langerwehe
Offene Führung: Kampf um Schwarzenbroch und Laufenburg!

Auf dieser Führung führt Sie Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms durch den Meroder Wald und wirft mit Ihnen einen Blick auf die Ereignisse zwischen dem 16.11.1944 und 25.11.1944. Unterwegs sind Sie auf dem Vormarschweg zweier amerikanischer Divisionen, der 1. US-Infanterie-Division - sie erlitt am 29.11.1944 eine verheerende Schlappe bei Merode - und der 4. US-Infanterie-Division - hier speziell das 8. US-Infanterie-Regiment, das während ihres 3 wöchigen Einsatzes in dieser Region keinen einzigen Ort eroberte und nur im Waldkampf stand.

Viele Bodenspuren aus dieser Zeit helfen, das Geschehen vor 76 Jahren zu verstehen.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 8,6 km
Höhenunterschied: ca. 100 Meter I Steigung: ca. 100 Meter

Bitte beachten: Die Führungen werden unter den aktuell gültigen Corona-Schutzbestimmungen durchgeführt.

Kündigen Sie Ihre Teilnahme bitte zwingend vorab per Mail an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an. Sie erhalten dann Ihre Anmeldebestätigung die zur Teilnahme an der Führung berechtigt

Offene Führung: Der Westwall in der Schlacht im Hürtgenwald am Beispiel der Bunkergruppe Buhlert!
Datum: 30.05.2021
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Buhlert, 52152 Simmerath
Offene Führung: Der Westwall in der Schlacht im Hürtgenwald am Beispiel der Bunkergruppe Buhlert!

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms erläutert am Beispiel der Bunkerkette Buhlert die Funktion des Westwalls während der Schlacht im Hürtgenwald und begeht mit Ihnen das angrenzende Schlachtfeld (Kämpfe im Februar 1945).

Dauer:: ca. 4 Stunden

Strecke: ca. 7 km | Höhenunterschied: 150m | Steigung: 150m

Hunde können angeleint mitgeführt werden.

Wasserdichtes Schuhwerk und robuste Outdoor-Kleidung ist absolut von Nöten! Eine Taschenlampe sollte man auch dabei haben.

Bitte beachten: Die Führungen werden unter den aktuell gültigen Corona-Schutzbestimmungen durchgeführt.

Kündigen Sie Ihre Teilnahme bitte zwingend vorab per Mail an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an. Sie erhalten dann Ihre Anmeldebestätigung die zur Teilnahme an der Führung berechtigt!

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend.

Offene Führung: Kampf um Vettweiß
Datum: 19.09.2021
Veranstaltungsort: Vettweiß, 52391 Vettweiß
Offene Führung: Kampf um Vettweiß

Am 27.02.1945 wurde Vettweiß von den Amerikanern erobert!
Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms folgt auf dieser Führung den Spuren der Kämpfe und zeichnet anhand von Bodenspuren und Fotos den Verlauf der Schlacht nach.

Dauer der Führung: ca. 4 Stunden
Streckenlänge: ca. 7 km

Bitte beachten: Die Führungen werden unter den aktuell gültigen Corona-Schutzbestimmungen durchgeführt.

Kündigen Sie Ihre Teilnahme bitte zwingend vorab per Mail an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an. Sie erhalten dann Ihre Anmeldebestätigung die zur Teilnahme an der Führung berechtigt!

Offene Führung: Kall-Trail - Opfergang des 112. US-Infanterie-Regiments
Datum: 24.10.2021
Veranstaltungsort: Kirche Vossenack, 52393 Hürtgenwald-Vossenack
Offene Führung: Kall-Trail - Opfergang des 112. US-Infanterie-Regiments

Im November 1944 musste die 28. US-Infanterie-Division die größte Niederlage einer amerikanischen Division auf dem europäischen Kriegsschauplatz hinnehmen.

Auf dieser Führung folgt Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms den Spuren der Ereignisse und zeigt die Gründe der amerikanischen Niederlage auf.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: ca. 9 km
Höhenunterschied: 160 m | Steigung: 360 m

Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!

Hunde können angeleint mitgeführt werden.

Bitte beachten Sie, das die Führung unter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Schutzbedingungen durchgeführt wird.

Kündigen Sie Ihren Besuch bitte zwingend per Mail vorab an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an.
Sie erhalten eine Anmeldebestätigung, die zur Teilnahme an der Führung berechtigt.

Offene Führung: 1. Kampf um Gey!
Datum: 28.11.2021
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Oberstraße, 52393 Hürtgenwald-Gey
Offene Führung: 1. Kampf um Gey!

Der 12. Infantry gelingt am 02.12.1944 der Ausbruch aus dem Wald und die Einnahme eines Teiles von Gey. Eiligst wird das 981 Infanterieregiment 272. VGD nach Gey gebracht um die vorhandenen Truppen zu verstärken. Am 03.12.1944 gelingt es den 981ern die 12. Infantry wieder bis hinter das Geyer Kreuz in den Wald zurückzudrängen.

Auf dieser Führung folgt Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms den Spuren dieser Kämpfe und zeichnet anhand vorhandener Bodenspuren den Verlauf nach.

Wanderungen im Hürtgenwald sind körperlich anstrengend!
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!

Hunde können angeleint mitgeführt werden.

Dauer der Führung: ca. 4 Stunden
Steckenlänge: ca. 7 km

Bitte beachten Sie, das die Führung unter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Schutzbedingungen durchgeführt wird.

Kündigen Sie Ihren Besuch bitte zwingend per Mail vorab an huertgenwald.gaestefuehrer@gmail.com an.
Sie erhalten eine Anmeldebestätigung, die zur Teilnahme an der Führung berechtigt.